Freut euch

polski polski deutsch polski polski

Freitag, 3. Juni 2016

Gedanken zum Hochfest des Heiligsten Herzens Jesu (3. Juni) von Pfarrer Markus Grabowski






Der Anblick ging mir sehr zu Herzen
Dieses kleine Baby, so liebevoll.:-)
Das Herz schlägt viel schneller als bei einem Erwachsenen, dachte ich mir: ca. 100.000 Mal pro Tag - unglaublich.
Wie viel Leben, wie viel Freude und wie viel Herz bringt doch so ein Kind ins Haus.

Kurz zuvor sagte mir jemand: "Durch meine neue Herzklappe kann ich wirklich besser leben."
Ich fühle mich fit und kann wieder normal arbeiten. 

Und noch eine Erfahrung aus meinem Alltag. 
Bei einem Trauergespräch sagte mir jemand: "Mein Herz blutet, denn das Herz meiner Mutter hat aufgehört zu schlagen."

Das Herz ist der Sitz des Lebens und der Liebe im Menschen.

Als Christen glauben wir aber auch, dass Gott ein Herz für uns Menschen hat.
In Jesus Christus öffnet Gott sein Herz für jeden von uns.

Ein Leben mit Jesus lässt mein Herz höher schlagen, weil ich von der Liebe Gottes ergriffen und getroffen bin.
Manchmal spüre ich schon ein paar Stiche am Herzen. Mein Leben verliert irgendwie seine Mitte, seine Reinheit, Freude und Kraft.

Wenn wir uns  dem Herzen Jesu weihen, dann wollen wir die Liebe und die Barmherzigkeit wieder stärker in unseren inneren Adern zirkulieren lassen.Dann wollen wir uns dem Wort Gottes anvertrauen, der sagt:
  "Ich schenke euch ein neus Herz und lege einen neuen Geist in euch. 
   Ich nehme das Herz aus Stein aus eurer Brust und gebe euch ein Herz von Fleisch." 
                                                                                                                            (Ezechiel 36,26) 
Euer
Markus Grabowski 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen