Freut euch

polski polski deutsch polski polski

Donnerstag, 3. Juli 2014

Nachtlektüre...


Das Wort Gottes trägt man nicht in einem Köfferchen bis zum Ende der Welt: Man trägt es in sich, man nimmt es in sich auf den Weg. Man stellt es nicht in eine innere Ecke, in einen Winkel des Gedächtnisses, um es aufzuräumen wie in das Fach eines Schrankes. Man lässt es bis auf den Grund seiner selbst sinken [...]. Missionar sein kann man nur, wenn man dem Wort Gottes, dem Evangelium, in sich selbst einen offenen, weiten, herzlichen Empfang bereitet hat.

Das Evangelium ist das Buch des Lebens des Herrn, und es ist da, um das Buch unseres Lebens zu werden.[...] Es ist nicht da, um gelesen, sondern um in uns aufgenommen zu werden. [...] Die Worte des Evangeliums durchwalken uns, bis sie uns sozusagen sich einverleiben.
                                                                                           
                                                                                    Madeleine Delbrêl

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen