Freut euch

polski polski deutsch polski polski

Sonntag, 4. Juni 2017

Geistlicher Anstoß für Jugendliche von Pfarrer Markus Grabowski



Dieser Kinofilm löste vor einigen Jahren einen Riesenhype aus: Titanic.
Ich habe noch die Szene vor Augen: Jack (Leonardo di Caprio) breitet am Bug des Luxusliners die Hände aus.
Er umarmt zur romantischen Musik "My heart will go on" seine Anvertraute Rose und beide schauen verträumt auf das weite Meer hinaus.
Kurze Zeit später rammt das Schiff einen Eisblock und geht unter. Eine unfassbare Katastrophe im Jahre 1912.
Mittlerweile fressen unbekannte Bakterien das Schiff auf, so dass das Wrack vielleicht bald in sich zusammensackt.

Unsere Kirche St. Johannes, Hilkerode erinnert mich auch an ein großes Schiff.
In einem Heftchen habe ich dazu vor Ostern geschrieben:
    "Denkt man sich bei einem Schiff ein Ruderboot, so bewegt sich die Gottesdienstgemeinschaft mit zwei Rudern:
    mit der Gottesliebe in der Rechten und mit der Nächstenliebe in der Linken.
    Soll die Kirche ein Segelschiff sein, ist der heilige Geist die treibende Kraft in den Segeln.
    Und der Segelmast, der in der Kirche alles zusammenhält, ist das nicht das Kreuz...?"
Der Mast in Hilkerode ist als Glockenturm gut erkennbar.

Na denn Glaubensmatrosen, ich wünsche uns zu Pfingsten einen günstigen Wind.
Und auch wenn das Kirchenschiff heute oft halbvoll ist und manche Bakterie dran knabbert, Angst habe ich nicht.
Dieses Schiff wird niemals untergehen, so verspricht es der Kapitän.
Volle Kraft voraus!:-)

Euer Kreuzfahrer
Markus Grabowski

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen