Freut euch

polski polski deutsch polski polski

Mittwoch, 18. Januar 2017

Geistlicher Anstoß für Jugendliche von Pfarrer Markus Grabowski




Das Foto vom heiligen Sebastian ist blaß und dunkel. .... Bewusst.
Sein Leben kennen wir nur in zaghaften Umrissen.

Du siehst zwar die Pfeile, die sein Martyrium um 300 nach Christus durch Kaiserkohorten andeuten.
Und du erkennst seine gerade, bereite Haltung mit erhobener Hand, als ob er wie ein Soldat salutieren würde.
Ansonsten bleibt der Patron von Rhumspringe hinten in der Kirche eher verborgen.
Er stellt sein Leben nicht selbst auf den Sockel.

Der ergebene Soldat, der selber im Schatten steht, salutiert einem anderen zu.
Der Lichtschein fällt auf den eigentlichen Größeren, der über ihm steht.
Sebastian bleibt im Hintergrund. Er dient und erhält gerade so vom Herrn seinen Namen: der Erhabene
Der heilige Sebastian empfängt die Liebe Gottes und gibt sie vielen gefangenen Christen weiter.
Er tut nicht scheinheilig, vielmehr wird ihm der Heiligenschein als Krone des Lebens von Gott aufgesetzt.
Paulus sagt einmal: "Leben wir, so leben wir dem Herrn, sterben wir, so sterben wir dem Herrn." (Röm 4,18)

Der heilige Sebastian reiht sich mit seiner Liebe zu Jesus Christus zu den heute weltweit 200.000 Millionen Christen ein,
die heute verfolgt und umgebracht werden. Wer berichtet von diesem Menschen...?

Und der Schutzpatron der Pestkranken legt heute verborgen und unsichtbar für die Menschen Fürsprache ein,
die unter der modernen Pest, dem Krebs Leiden:
Beim Hochamt zum Patronatsfest legen wir dieses Gebet unter die Statue des heiligen Sebastian:

    Heiliger Sebastian, aus Liebe zu Jesus wurdest du von Pfeilern durchbohrt.
        Viele Menchen haben im Laufe der Jahrhunderte bei dir einen Helfer gefunden und wurden von der Pest geheilt.
        Voll Vertrauen bitte ich dich für alle, die an Krebs leiden: deren Hoffnung immer wieder enttäuscht wird und deren Leben bedroht ist.
        Bitte für alle Leidenden, damit Jesus, der Erlöser, seine heilenden Hände auf die Krebskranken lege, sie stärke und heile.
    Hl. Sebastian, voll Vertrauen wende ich mich an Dich und flehe: Bitte für uns. Amen.


Euer
Markus Grabowski

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen